Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

VIVAWEST Kundenportal

Ihr Persönlicher 24-Stunden-Service

Profitieren Sie von vielen nützlichen Funktionen und Vorteilen.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

Wir im Quartier

Coole Kunst im Quartier

Unter den Augen verblüffter VIVAWEST-Mieter entstand innerhalb weniger Tage ein monumentales Werk international renommierter Graffiti-Kunst in Dortmund. Telmo und Miel verewigten sich auf dem Giebel der Friedrich-Kohn-Straße 2.

April 2018

Über den Kontakt der Street Art Gallery in Dortmund zum Bereichsleiter Bestandstechnik bei VIVAWEST kam der Stein im Februar 2018 ins Rollen. Die Galerie, die gerade die zweite Ausstellung des Rotterdamer Künstler-Duos Telmo und Miel vorbereitete, kam mit dem Vorschlag einer künstlerischen Fassadengestaltung im Dortmunder VIVAWEST-Bestand auf ihn zu. Schnell wurde man sich in Rücksprache mit dem Kundencenter Westfalen handelseinig: Das machen wir!

Vier Tage verbrachten die niederländischen Künstler im März auf einer Hebebühne an der Giebelseite des erst kürzlich modernisierten Hauses in der Friedrich-Kohn-Straße 2. Das für seine monumental-realistischen Motive international bekannte Duo begann sorgsam mit einem großflächigen Hintergrund und gestaltete das Bild dann Tag für Tag weiter aus. Entgegen verbreiteter Annahmen, Graffiti sei „Spraykunst“, arbeiteten die beiden hauptsächlich mit Pinsel und Farbroller. Spraydosen wurden dagegen nur für eine anfängliche Skizze und zuletzt für die finalen Akzente eingesetzt.

Bei der Realisierung des „Murals“ trotzte das Künstlerkollektiv selbst den immer wieder einsetzenden Regenschauern und zeitweilig stark an der Bühne rüttelnden Windböen. Begleitet wurden sie dabei von einem holländischen Filmteam, das das Making-of bis zum Schluss begleitete. Der Leiter des Kundencenter Westfalen ist begeistert: „Wir freuen uns sehr, dass die beiden Rotterdamer Künstler, deren beeindruckende Wandgemälde ja an Gebäuden auf der ganzen Welt zu sehen sind, nun auch den Weg zu uns gefunden haben.“ Und auch die Bewohner der Friedrich-Kohn-Straße haben bereits breite Zustimmung geäußert: „Endlich hat das Quartier ein weit sichtbares Aushängeschild und unverwechselbares Wiedererkennungsmerkmal.“

Wer Lust auf mehr von Telmo und Miel hat, kann noch bis zum 5. Mai 2018 die aktuelle Ausstellung „The Difference in Similarity“ in der Street Art Gallery, Rheinische Straße 16, im Dortmunder Unionviertel besuchen.