Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

VIVAWEST Kundenportal

Ihr Persönlicher 24-Stunden-Service

Profitieren Sie von vielen nützlichen Funktionen und Vorteilen.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

Meine vier Wände

Heiße Tipps für kühle Tage

In den Herbstmonaten verbringen wir wieder mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Umso wichtiger ist es, dass wir uns zu Hause rundum wohlfühlen. Wie Sie es sich auch an dunklen und regnerischen Novemberabenden gemütlich machen können, verrät unsere Wohnexpertin Maria Teresa König

Es werde Licht

Hell und behaglich: Deckenfluter oder Tischlampen spenden nicht nur Licht, sondern strahlen auch Wärme ab. Besonders angenehm wird es mit Kerzen oder Windlichtern. Aber aufgepasst: „Kerzen sollten immer auf einer nicht brennbaren Unterlage und in ausreichendem Abstand zu brennbaren Gegenständen wie Vorhängen, Dekorationen oder Holzverkleidungen stehen“, sagt Wohnexpertin Maria Teresa König. Auch standsichere Kerzenhalter sind wichtig für die Sicherheit.

Einrichtung in herbstlichen Farben

Ein Fest fürs Auge: Ein Herbstspaziergang im Wald betört die Sinne. Die Blätter werden rot oder gelb, überall leuchtet die Natur in den schönsten Farbtönen. „Lassen Sie sich von dieser Pracht inspirieren! Natürliche Herbsttöne wie Dunkelgrün, Dunkelrot oder Orange sind perfekt für eine gemütliche Wohnungseinrichtung“, so König. Farben haben einen großen Einfluss auf die Stimmung. Daher gilt: Statt den Sommermonaten nachzutrauern, einfach das eigene Zuhause mit der neuesten Herbstkollektion oder mit selbst gemachten Herbstdekorationen schmücken.

Vorhang auf

Lass die Sonne rein: Im Herbst gibt es natürlich nicht nur dunkle und regnerische, sondern auch fröhliche Tage mit viel Licht – besonders im „goldenen Oktober“. Diese Zeit sollte man dazu nutzen, auf langen Spaziergängen viel Vitamin D zu tanken. Vor dem Verlassen der Wohnung sollten Sie jedoch Ihre Vorhänge aufziehen und Licht in die eigenen vier Wände lassen. „Die Wohnung speichert die Sonnenwärme bis zum kühleren Abend“, sagt König. „Das ist nicht nur gut fürs Wohlbefinden, sondern auch für den eigenen Geldbeutel.“ Denn: Wer der Sonne tagsüber Einlass gewährt, muss am Abend weniger heizen.

Füße hochlegen und die Seele baumeln lassen

Rundum gemütlich: Wer einen kühlen und feuchten Herbsttag in wohliger Stimmung ausklingen lassen will, braucht nicht nur eine gut beheizte Wohnung und ein warmes Getränk. Auch Decken und Kissen sind unverzichtbare Wohlfühlaccessoires. Ein Möbelstück eignet sich dabei ganz besonders für einen gemütlichen Abend: „Zum ausgiebigen Relaxen sind sogenannte Füße­hoch­Möbel wie ein Polsterhocker oder ein Pouf ideal“, sagt König. „Einfach in den Sessel setzen, die Füße hochlegen und sich in eine warme Decke kuscheln: So wird der Herbstabend wunderbar entspannend.“

Kurz und kräftig lüften

Energie sparen: Die sonnigen Monate sind vorüber, die Heizung läuft wieder öfter auf Hochtouren. Um dabei möglichst wenig Wärme zu verschwenden, ist gründliches Lüften angesagt. „Morgens sollte man einmal kräftig stoßlüften. Den Rest des Tages sollten die Fenster dann auf keinen Fall gekippt, sondern geschlossen sein“, sagt König. Auf diese Weise bleibt die Wohnung angenehm warm und ist zudem deutlich weniger anfällig für Schimmel.

Kühle Luft stoppen

Wenig Aufwand, große Wirkung: Selbst wenn alle Türen und Fenster geschlossen sind, kann häufig noch kühle Luft von außen in die Wohnung dringen – durch den schmalen Spalt unterhalb der Haustür. Eine einfache und günstige Lösung für das Problem sind Zugluftstopper. „Mit ihnen hat die kalte Luft keine Chance, nach innen zu gelangen: So bleibt die Wohnung mit wenig Aufwand angenehm warm“, sagt Wohnexpertin König. 

Nie wieder kalte Füße

Wärmespeicher Teppich: Wer häufig kalte Füße hat, sollte über einen flauschigen Teppich nachdenken. Dieser verleiht der Wohnung eine gemütliche Atmosphäre, die Kinder können auf dem Boden spielen und die Füße bleiben warm. König sieht noch einen weiteren Vorteil: „Teppiche speichern Wärme. Das kommt der ganzen Wohnung zugute.“