Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

VIVAWEST Kundenportal

Ihr Persönlicher 24-Stunden-Service

Profitieren Sie von vielen nützlichen Funktionen und Vorteilen.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

Wir im Quartier

„Ich bin Vermittler, Koordinator, Initiator“

Claudia Peter ist Ehrenamtsbeauftragte bei VIVAWEST. Sie kümmert sich um die freiwilligen Helfer in den Quartieren und hat sich vorgenommen, deren Austausch untereinander zu beflügeln. Daneben sorgt Peter für die „Kleinsten“: Sie ist mitverantwortlich für die VIVAWEST-Ferienfreizeiten

Die Antwort kommt wie aus der Pistole geschossen: „Freude. Es muss ganz einfach Spaß machen.“ Das sagt Claudia Peter auf die Frage, was man für ihren Job mitbringen muss. Und meint damit die Freude daran, sich um Menschen zu kümmern, die sich kümmern. Denn Claudia Peter ist Ehrenamtsbeauftragte bei VIVAWEST und damit Ansprechpartnerin für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren oder überlegen, das zu tun. 

Ob Nachbarschaftshelfer, Senioren- oder Spielplatzpaten oder solche, die es werden wollen: Alle sind bei Claudia Peter an der richtigen  Adresse. „Ich bin Vermittler, Koordinator, Initiator“, sagt sie über ihre Aufgabe. Sie will den Austausch der Ehrenamtlichen untereinander fördern und das Netzwerk ausbauen.

Ein Hoch auf die Helfer

Vom Unternehmen bekommt sie dafür den nötigen Rückenwind. „Das Engagement unserer Ehrenamtlichen wird im Hause sehr geschätzt“, erzählt Peter. Ein Beispiel dafür ist der Ehrenamtstag: Um den Helfern für ihren Einsatz zu danken, lädt VIVAWEST traditionell einmal im Jahr zu einem „Familienfest der Ehrenamtlichen“ ein. Dann geht’s auf einen Ausflug mit kurzweiligem Programm; etwa 2017 zum Stratmanns Theater im Essener Europahaus. „Wir wollen uns für das Engagement der Leute bedanken und die kleine Ehrenamtsfamilie hochleben lassen“, erzählt Peter.

Erfahrungsaustausch und Hinweise aus den Quartieren

An diesem Tag tauschen sich außerdem Geschäftsführer und Mitarbeiter der Vivawest Stiftung mit den Ehrenamtlichen aus, um zu hören, wie es läuft. Natürlich ist Peter dann auch dabei. Da sein will sie für die engagierten Helfer, aber auch sonst immer: „Ich spreche mit den Menschen, die sich vorstellen können, ein solches Amt zu übernehmen. Ich besuche die Veranstaltungen, die in den Quartieren organisiert werden. Ich nehme Hinweise auf, wo noch etwas verbessert werden sollte.“ Die tagtäglichen Aufgaben gründen also auf dem Austausch mit anderen Menschen. Und eben dieser Austausch ist es auch, der ihre Arbeit für sie so reizvoll macht.

Und viel Abwechslung bringt der Job außerdem: „Keine Woche ist wie die andere“, stellt Peter fest. Zumal die Betreuung der Ehrenamtlichen nicht ihre einzige Aufgabe ist; gemeinsam mit einem Kollegen organisiert sie auch die Ferienfreizeiten, die  VIVAWEST seit mittlerweile zehn Jahren für Mieterkinder anbietet. Inzwischen können die jüngsten Mieter in den Sommer- oder Herbstferien zum Beispiel Fußballcamps besuchen, ihr Traumhaus entwerfen oder mit einer Biologin die Natur im Quartier entdecken. Das Konzept kommt gut an. „Wir haben viele Kinder, die immer dabei sind“, erzählt Peter.

Nach den Ferien ist vor den Ferien

Damit es den Kleinen auch wirklich Spaß macht, lotet sie gemeinsam mit den Kundencenterleitern jedes Jahr Angebote aus. Für die Planung gilt dabei: Nach den Ferien ist vor den  Ferien; bereits im Oktober eines jeden Jahres sitzen die Organisatoren der Freizeiten zusammen und überlegen, was beim nächsten Mal angeboten werden soll. Dann spricht Claudia Peter mit den Sozialberatern, die ihr geeignete Kooperationspartner für die Freizeiten nennen. Mit  ihnen zusammen schaut sie, was und wie es am besten passt. In den Ferien selber hat sie dann Hochsaison, kümmert sich darum, dass alles läuft, bereitet Urkunden und Medaillen für die Teilnehmer vor und arbeitet eng mit der Pressestelle zusammen,  damit Lokalmedien die benötigten Informationen bekommen. Da ist Organisationstalent gefragt. Sicherlich kommt es Claudia Peter zugute, dass sie sich im Hause VIVAWEST auskennt. Seit mittlerweile 18 Jahren arbeitet sie hier, hat schon Marketingkampagnen organisiert oder Quartiersentwicklungen begleitet. Inzwischen gehört sie zum Fachbereich Qualitätssicherung/ Quartiersentwicklung und übernimmt die Ferienfreizeiten und die Betreuung des Ehrenamts von der Vivawest Stiftung. Und das macht ihr richtig Freude. 

Vivawest Stiftung

Gemeinnütziger Einsatz in Zahlen Die Stiftung bündelt das soziale Engagement von VIVAWEST. Im Schnitt investiert sie jährlich 900.000 Euro, um die Lebensqualität in den Quartieren zu verbessern. In den Siedlungen  sind rund 300 ehrenamtliche Helfer aktiv, die Stiftung stellt 60 Räume für Nachbarschaftstreffs zur Verfügung. Die Ferienfreizeiten finden seit  zehn Jahren statt. Die Stiftungsgeschäftsführer  Uwe Goemann und Dr. Stephan Schmidt orientieren sich bei der Entwicklung neuer Angebote an den Bedürfnissen der VIVAWEST-Mieter.