Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

VIVAWEST Kundenportal

Ihr Persönlicher 24-Stunden-Service

Profitieren Sie von vielen nützlichen Funktionen und Vorteilen.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte
Viele Menschen stehen um einen Tisch herum und reden miteinander

Wir für die Region

Modell für eine gelungene Integration

„Glückauf Nachbarn – Modellquartier Integration“ ist ein Zukunftsprojekt. Es soll Wege zu vitalen Stadtvierteln mit funktionierender Nachbarschaft aufzeigen.

Juni 2017

Mit „Glückauf Nachbarn – Modellquartier Integration“ entwickeln VIVAWEST und RAG Montan Immobilien einen Modellansatz, wie Integration unter Nachbarn gefördert werden kann. Dabei spielen neben Migration auch die demografische Entwicklung, Bildung sowie unterschiedliche Religionen und soziale Schichten eine Rolle. Integration ist in diesem Vorhaben also weit gefasst und bedeutet nicht nur die aktuell im Vordergrund stehende Bewältigung der Integration von Zuwanderern und Flüchtlingen.

Das Projekt „Glückauf Nachbarn“ folgt einem zweistufigen Prozess aus Thesenentwicklung in einer Denkfabrik und einer Werkstattphase. Zunächst haben sechs Experten aus den Fachdisziplinen Stadt- und Quartiersentwicklung, Soziologie, Bildung, Lokale Ökonomie, Integration und Flüchtlingsthematik Thesen entwickelt, wie Integration gefördert werden und gelingen kann. Parallel dazu bereitete ein Historiker die Geschichte der Integrationsleistungen des Steinkohlenbergbaus sowie der beteiligten Unternehmen auf. Die historische Arbeit sowie die Thesen der Experten dienten als Grundlage der darauf folgenden Werkstattphase. Hier erarbeiteten vier internationale Planungsteams konkrete Perspektiven für ein harmonisches Miteinander im Quartier Duisburg-Vierlinden. Für das mit 2.300 Wohnungen größte Quartier im VIVAWEST-Bestand sowie die ehemalige Bergbaufläche Friedrich-Heinrich in Kamp-Lintfort standen am Ende des Prozesses Empfehlungen, die über bauliche Veränderungen weit hinausgehen Ergebnisse, die voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres vorliegen, sollen dann übertragbar sein und Modellcharakter für Quartiere und Ballungsräume in ganz Deutschland tragen.

Glückauf Zukunft!

Eingebettet ist das Projekt in das Programm „Glückauf Zukunft!“, mit dem die RAG-Stiftung, die RAG Aktiengesellschaft und die Evonik Industries AG zusammen mit dem Sozialpartner IG BCE Impulse für die Weiterentwicklung nach dem Auslauf des Steinkohlenbergbaus setzen wollen.