Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

VIVAWEST Kundenportal

Ihr Persönlicher 24-Stunden-Service

Profitieren Sie von vielen nützlichen Funktionen und Vorteilen.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

Wir für die Region

Rasante Rennen und schnelle Sprints bei der 2. Etappe der VIVAWEST-Ruhrpott Tour in Gelsenkirchen

Ein großes Sportevent jagt das nächste: Nur drei Tage nach dem VIVAWEST-Marathon gingen in Gelsenkirchen am 30. Mai erneut hochkarätige Sportler an den Start – diesmal per Pedales.

Juni 2018

Nach dem gelungenen Auftakt der VIVAWEST-Ruhrpott Tour am 8. April 2018 in Duisburg-Walsum fand am Mittwoch, den 30. Mai bei sommerlichen Temperaturen in Gelsenkirchen-Schaffrath die zweite von drei Etappen der VIVAWEST-Ruhrpott Tour 2018 statt. Nach 65 Runden auf dem 1,1 Kilometer langen Rundkurs durch ein VIVAWEST-Quartier siegte der amtierende Weltmeister im Zweiermannschaftsfahren Theo Reinhardt vor Alexander Weifenbach und Dominic Klemme. Der 28-jährige Berliner war von Beginn des Rennens an in der Spitzengruppe zu finden gewesen und hatte zahlreiche Sprintduelle gewonnen. Gleich 14 Mal war er als erster über die Ziellinie gefahren, was ihm neben vielen gesponserten Rundenprämien auch den Sieg um den Dekra-Leyderpreis einbrachte.

Sportliches Vorprogramm

Im Vorfeld des Hauptrennens der Elite-Fahrer waren zunächst die Jedermann-Fahrer im Kampf um den Titel des Stadtmeisters gegeneinander angetreten. Das spannende Rennen über 28 Kilometer konnte Daniel Knyss für sich entscheiden. Auf einem 200 Meter langen Sprint auf der Zielgeraden am Stegemannsweg schnupperten anschließend im Rahmen des Junior Cups 15 Kinder auf Lernlaufrädchen erstmals Rennluft. Unter dem Motto „Trampeln mit Strom“ stand danach das traditionelle Gästefahren um den Preis der ELE auf dem Programm, bevor um 20 Uhr Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski, VIVAWEST-Geschäftsführer Ralf Giesen und der Sparkassenvorstand gemeinsam den Startschuss für den Haupt-Wettkampf über 72 Kilometer gaben.

Stimmungsvolles Radsportfest

Neben spannenden Rennen, die die Zuschauer von der VIVAWEST-Tribüne aus verfolgen konnten, und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm wurde den Radsportbegeisterten – unter ihnen auch viele VIVAWEST-Mieter – an verschiedenen Verpflegungsständen auch kulinarisch einiges geboten. So verweilten viele von ihnen auch nach dem letzten Schlusssprint gerne noch an der Strecke und feierten bis zu später Stunde ein stimmungsvolles Radsportfest im Kreise ihrer Familien und Nachbarn.

Finale in Recklinghausen

Weiter geht es am 22. Juli 2018 in Recklinghausen: Im VIVAWEST-Quartier „Neue Stadtgärten“ findet ab 13 Uhr das Finale der VIVAWEST-Ruhrpott Tour statt. Auch hier erwartet die Zuschauer neben dem letzten Etappenrennen ein buntes Programm für Groß und Klein.