Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

Login Kundenportal

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert? Hier registrieren.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

Großes Interesse am ersten Infomarkt für Mieter im Modellquartier „Bergmannsgrün“ in Dortmund

Gelsenkirchen/Dortmund, 13.05.2022. „Welchen Grundriss haben die künftigen Neubauwohnungen? Wie hoch ist die Miete nach der Modernisierung? Gibt es ausreichend Parkplätze? Diese und weitere Fragen hat VIVAWEST auf dem ersten Infomarkt für Mieter, Nachbarn und Interessierte im Modellquartier „Bergmannsgrün“ in Dortmund-Huckarde unter Beteiligung des Mietervereins beantwortet.

13.05.2022

Über 100 Millionen Euro investiert VIVAWEST in das Modellquartier „Bergmannsgrün“ und möchte damit zeigen, wie Klimaschutz und bezahlbares Wohnen für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen miteinander vereinbar sind. Im Januar hatte das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen Mieter und Anwohner über die geplante Quartiersentwicklung im Dortmunder Westen informiert. Im eigens eingerichteten Baubüro oder in den Wohnungen folgten persönliche Gespräche mit allen Mietern im 384 Wohnungen umfassenden Quartier zu individuellen Bedürfnissen und Fragen. In diesen Gesprächen wurde unter anderem angekündigt, im Frühjahr 2022 über die nächsten Schritte in dem auf fünf Jahre angelegten Projekt zu informieren.

„Bisher haben wir überwiegend eine positive Resonanz zu unserem Projekt erhalten“, sagt Projektleiter Dr. Maurizio Lindemann, Fachbereichsleiter Zentrale Quartiersentwicklung von VIVAWEST. „Unser Anspruch ist es, Mieter und Anwohner sowie Politik, Verwaltung und weitere Interessensgruppen im gesamten Projektverlauf regelmäßig zu informieren. Der Infomarkt ist der Auftakt für weitere Gesprächs- und Beteiligungsformate, in denen wir zudem Ideen und Wünsche sammeln und – wenn möglich – in die Quartiersentwicklung einfließen lassen möchten“, führte Dr. Lindemann weiter aus.

Über 100 Interessierte sind der Einladung zum Markt der Informationen gefolgt. In einem 200 Quadratmeter großen Zelt konnten sich die Besucher an verschiedenen Ständen anhand von großen Visualisierungen und im persönlichen Gespräch mit VIVAWEST-Mitarbeitern zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten informieren: etwa zu den Unterstützungsangeboten während der Bauphase, dem aktuellen Zeitplan oder über Details zur Quartiersentwicklung wie der geplanten Straßenführung auf dem Walkmühlenweg. „Dort ist eine verkehrsberuhigte Mischverkehrsfläche für Fußgänger, Fahrradfahrer und Autos vorgesehen. Eine verschwenkte Fahrbahn sowie angelegte Längsparkplätze und Grünflächen werden die Fahrgeschwindigkeit reduzieren“, erläutert der Leiter des Baubüros und Projektsteuerer Michael Fischer.

Erster Bauabschnitt soll im September starten

Der erste Bauabschnitt, der die Errichtung von 61 Wohnungen durch Dachaufstockungen vorsieht, soll im September 2022 starten, der für den Neubau von rund 200 familien- und seniorengerechten Wohnungen notwendige Abbruch von 144 Wohnungen im Dezember 2022. Mindestens 30 Prozent der dringend benötigten barrierearmen Neubauwohnungen mit modernen Grundrissen werden öffentlich gefördert errichtet.

Neben VIVAWEST standen auch Projektpartner wie die GrünBau gGmbH, die sich um die nachbarschaftliche Aktivierung im Quartier kümmern wird, und „IKU – Die Dialoggestalter“ für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Das Dortmunder Beteiligungsunternehmen hat VIVAWEST bei der Planung des Infomarkts beraten und ist beauftragt, den Dialogprozess mit allen Beteiligten im weiteren Projektverlauf zu koordinieren. So ist zum Beispiel das „Forum Bergmannsgrün“ geplant, das in regelmäßigen Abständen Vertreter der Mieter und örtlichen Interessensgruppen mit VIVAWEST an einen Tisch bringt, um über aktuelle Entwicklungen im Projektverlauf zu sprechen. „Dazu gehört auch der Mieterverein Dortmund, den wir zum Start des Projekts über unser Vorhaben informiert haben und auch weiterhin im Rahmen eines kontinuierlichen Austauschs frühzeitig in die Planungen einbinden möchten. Deshalb freuen wir uns sehr, dass der Mieterverein unserer Einladung gefolgt ist, und ebenfalls mit einem Stand auf dem Infomarkt vertreten war“, sagte Dr. Maurizio Lindemann.