Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

Login Kundenportal

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert? Hier registrieren.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

VIVAWEST hat weitere 110 Wohnungen in Krefeld-Gartenstadt modernisiert

Krefeld, den 27. September 2018. In den Jahren 2013 bis 2016 hat VIVAWEST bereits 11,8 Millionen Euro in die Modernisierung ihres Quartiers in Krefeld-Gartenstadt investiert. Jetzt steht ein weiterer Bauabschnitt mit 110 Wohnungen kurz vor der Fertigstellung.

27.09.2018

Als Vorstadt im Grünen, in den Jahren 1957-1961 von Bayer errichtet, umfasst das VIVAWEST-Quartier in Krefeld-Gartenstadt 600 Wohneinheiten. 228 dieser Wohnungen wurden bereits in den Jahren 2013 bis 2016 umfassend energetisch modernisiert. Im September 2016 erfolgte dann der Beginn der Modernisierungsarbeiten an einem weiteren Bauabschnitt mit 110 Wohneinheiten.

So wurden die 22 zwei- bis dreigeschossigen Gebäude an Fassaden, obersten Geschossdecken und Kellerdecken wärmegedämmt und neue Fenster, Haus- und Wohnungseingangstüren eingebaut. Darüber hinaus wurden die Briefkastenanlagen, Vordächer und Balkone erneuert. Die neu eingebauten Gegensprechanlagen geben den Bewohnern mehr Sicherheit. Neu errichtete Terrassen im Erdgeschoss einiger Häuser bringen zusätzlichen Wohnkomfort. Insgesamt hat VIVAWEST in diese ergänzende Modernisierungsmaßnahme rund 5,8 Millionen Euro investiert.

„Die energetische Modernisierung unserer Bestände und die Erneuerung der Wohnumfelder ist uns sehr wichtig. Wir möchten, dass sich unsere Mieter in modernen Quartieren wohl fühlen. Wir werden daher unsere Investitionen in die Modernisierung unserer Häuser und Außenanlagen bis 2022 um rund 70 Millionen auf knapp 620 Millionen Euro erhöhen und die Zahl der energetisch modernisierten Wohnungen auf 1.800 pro Jahr steigern“, sagt VIVAWEST-Geschäftsführerin Claudia Goldenbeld.

In den Wohnungsbeständen von VIVAWEST konnten die jährlichen CO2-Emissionen insbesondere durch energetische Modernisierungen, Austausch veralteter Heizanlagen, Abriss von energetisch schlechter Bausubstanz und Neubau energieeffizienter Gebäude seit 1990 bereits um 354.191 Tonnen gesenkt werden. Dies entspricht einer Reduzierung je Quadratmeter Wohnfläche um 51,2 Prozent. Die im Klimaschutzprogramm 2007 für die Wohnungswirtschaft politisch gewünschte angestrebte Reduzierung bis 2020 von mindestens 40 Prozent hat VIVAWEST folglich bereits heute übertroffen.