Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

Login Kundenportal

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert? Hier registrieren.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

Grundsteinlegung an der Wittekindstraße: 96 barrierearme Wohnungen entstehen in Rüttenscheid

Essen, 09.11.2018. Die Arbeiten am gemeinsamen Neubauvorhaben des Projektentwicklers Grenzland-Bau GmbH und des künftigen Vermieters VIVAWEST an der Wittekindstraße/Walpurgisstraße haben begonnen. Am Freitag, den 9. November 2018 haben die Projektpartner im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Kufen die Grundsteinlegung für das neue VIVAWEST-Quartier gefeiert.

09.11.2018

Auf dem mehr als 10.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Wittekindstraße/Walpurgisstraße im Essener Stadtteil Rüttenscheid entstehen 96 barrierearme Mietwohnungen sowie eine Kindertagesstätte. Davon sollen 85 Wohnungen frei finanziert und elf öffentlich gefördert errichtet werden. VIVAWEST wird die acht qualitativ hochwertigen Mehrfamilienhäuser nach dem Abschluss der Baumaßnahme schlüsselfertig von der Grenzland-Bau GmbH in den Bestand und in die Bewirtschaftung übernehmen.

Insgesamt entstehen etwas mehr als 8.000 Quadratmeter Wohnfläche in 2,5- bis 4,5-Raum-Wohnungen mit Größen zwischen 56 und 119 Quadratmetern, die sowohl Singles, Paarhaushalte als auch Familien ansprechen. Im Durchschnitt beträgt die Wohnungsgröße rund 84 Quadratmeter. Für die Ausstattung der Wohnungen sind unter anderem Parkettböden mit Fußbodenheizungen, Terrassen und Mietergärten bei den Erdgeschosswohnungen beziehungsweise Balkone bei den Wohnungen ab dem ersten Obergeschoss vorgesehen.

Die Gebäude sind als Viergeschosser mit drei Vollgeschossen sowie einem Staffelgeschoss konzipiert und entsprechen energetisch dem EnEV 2014-Standard.

Die Kindertagesstätte, die ebenfalls auf dem Projektareal entsteht, erstreckt sich auf rund 750 Quadratmetern Nutzfläche. Zusätzlich ist der Bau einer Tiefgarage mit 139 Stellplätzen vorgesehen.

Der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen sagte anlässlich der Grundsteinlegung: „Mit diesem Projekt erhöht sich das Wohnungsangebot in Essen-Rüttenscheid um weiteren guten und attraktiven Wohnraum. Acht Mehrfamilienhäuser mit 96 Wohneinheiten, davon elf öffentlich gefördert, sowie eine Kindertagesstätte unterstützen uns dabei, das Angebot an attraktivem und generationengerechtem Wohnraum für verschiedene Zielgruppen im Essener Stadtgebiet weiter auszubauen. Der Dank dafür gilt der Grenzland-Bau GmbH und VIVAWEST.“

Marco Körkemeyer, Geschäftsführer der Grenzland-Bau GmbH, sagte: „Wir sind sehr froh, dass wir mit VIVAWEST einen erfahrenen Partner haben, der den Immobilienmarkt in Essen sehr gut kennt und uns als starker Partner zur Seite steht. Mit diesem gemeinsamen Projekt erhöhen wir das Wohnungsangebot in Essen um weiteren guten und attraktiven Wohnraum.“

„Wir danken der Stadt Essen und unserem Partner Grenzland-Bau für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und sind sicher, mit den zusätzlichen Wohnungen in der Wittekind-und Walpurgisstraße dem Entwicklungstrend der Stadt und den Ansprüchen unseren Mietern gerecht zu werden“, sagte Claudia Goldenbeld, Sprecherin der VIVAWEST-Geschäftsführung.

Aktuell verfügt VIVAWEST in Essen über mehr als 9.300 Wohnungen und in Rüttenscheid bereits über mehr als 200 Mietwohnungen; die Mehrzahl davon befindet sich im Grugacarree an der Messeallee. Mit den 96 zusätzlichen Wohnungen in der Wittekind- und Walpurgisstraße, den 46 Wohnungen in der Müller-Breslau-Straße, den rund 138 Wohnungen in der Henri-Dunant-Straße sowie den 59 Wohneinheiten, die VIVAWEST in der Köndgenstraße baut, erweitert das Unternehmen seinen Wohnungsbestand im äußerst attraktiven Stadtteil Rüttenscheid um zukunftsfähige und urbane Neubauten. „Der Neubau von Mietwohnungen und die Schaffung von Wohnraum haben für uns einen hohen Stellenwert. Von 2018 bis 2022 werden wir mehr als 5.000 Wohnungen im Ruhrgebiet sowie entlang der Rheinschiene und im Münsterland errichten“, so Goldenbeld weiter.