Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

VIVAWEST Kundenportal

Ihr Persönlicher 24-Stunden-Service

Profitieren Sie von vielen nützlichen Funktionen und Vorteilen.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

Neuer Wohnraum im VIVAWEST-Quartier Alt-Scharnhorst

Dortmund, den 12. Dezember 2017. VIVAWEST entwickelt ihr Wohnquartier in Dortmund-Alt-Scharnhorst weiter und plant den Neubau dringend benötigter Wohnungen. Zu Beginn des Jahres 2016 hatte das Wohnungsunternehmen seinen Wohnungsbestand in diesem Stadtteil durch den Ankauf eines Immobilienportfolios um 504 Wohneinheiten erweitert. Darüber hinaus waren acht Baugrundstücke Teil des angekauften Portfolios. Auf fünf dieser Grundstücke soll nun gebaut werden. Es entstehen 45 Wohnungen mit einer Gesamt-Wohnfläche von 3.328 Quadratmetern.

12.12.2017

Die Projektgrundstücke, die VIVAWEST bebauen wird, befinden sich in zentraler Lage rund neun Kilometer nordöstlich der Dortmunder Innenstadt inmitten des Bestandsquartiers Alt-Scharnhorst mit 581 Wohneinheiten. Bei den Bestandsgebäuden handelt es sich um öffentlich geförderte Mehrfamilienhäuser, die in den Jahren 2008 bis 2012 erbaut wurden sowie um Objekte, deren Modernisierung in 2017 abgeschlossen wurde.

Um das beliebte Quartier zu erweitern und neuen Wohnraum für verschiedene Zielgruppen zu schaffen, plant VIVAWEST nun mehrere Neubaumaßnahmen an der Ibbenbürenstraße, Fellhammerstraße, Gottesbergstraße und Schönwaldstraße mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von insgesamt rund 7,2 Millionen Euro. Von den 45 geplanten Wohneinheiten werden 27 frei finanziert und 18 öffentlich gefördert errichtet. Alle Neubauten werden dem KfW-Effizienzhaus-Standard 55 entsprechen und damit eine besonders gute energetische Qualität aufweisen. Durch den Verbau von optimierten Bauteilen beispielsweise im Bereich der Fenster, Fassaden und Dächer sowie im Bereich der Anlagentechnologie bei Heizung, Lüftung oder auch Solaranlagen unterschreiten sie den gesetzlich zulässigen Energieverbrauch deutlich.

„Es freut uns sehr, dass wir mit den Wohnungsbauprojekten in Alt-Scharnhorst die langjährige und sehr gute Zusammenarbeit mit der Stadt Dortmund fortsetzen und einen Beitrag zur Stadtentwicklung leisten können“, sagt VIVAWEST-Geschäftsführerin Claudia Goldenbeld.

„Wir sind davon überzeugt, dass diese Neubaumaßnahme eine sinnvolle Ergänzung zu dem vorhandenen Wohnungsangebot in unserem Bestandsquartier darstellt und dass wir mit dem neuen, barrierearmen, zum Teil öffentlich geförderten Wohnraum den Ansprüchen verschiedener Zielgruppen gerecht werden“, so Ludger Wiesemann, Bereichsleiter Neubau bei VIVAWEST.

Ulrike Matzanke, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dortmund und Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen, begrüßt das Neubauvorhaben von VIVAWEST in Dortmund Alt-Scharnhorst: „Wir freuen uns darüber, dass VIVAWEST ihr Quartier in diesem Stadtteil zeitgemäß und generationengerecht weiterentwickelt und neuen, bedarfsgerechten und bezahlbaren Wohnraum schafft.“

Auf den beiden Grundstücken an der Ibbenbürenstraße entstehen zwei dreigeschossige Mehrfamilienhäuser mit 18 frei finanzierten Wohneinheiten und einer Gesamt-Wohnfläche von 1.047 Quadratmetern. Darüber hinaus werden 18 PKW-Stellplätze gebaut. Sämtliche Wohnungen werden als barrierearme 2-Zimmer-Wohnungen mit hochwertiger Ausstattung errichtet und verfügen über eine Aufzugsanlage. Der Baubeginn des ersten Hauses ist für März 2018 geplant. Mit dem zweiten Gebäude werden wir zeitversetzt im Mai beginnen. Die voraussichtliche Bauzeit beträgt jeweils 16 Monate.

An der Fellhammerstraße plant VIVAWEST den Bau eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses mit neun frei finanzierten Wohneinheiten und neun Stellplätzen. Auch hier werden sämtliche Wohnungen als barrierearme 2-Zimmer-Wohnungen errichtet, die Wohnungsgrößen liegen zwischen 55 und 60 Quadratmetern. Sie werden über die gleichen Ausstattungsmerkmale verfügen wie die Wohneinheiten an der Ibbenbürenstraße. Der Beginn der Baumaßnahme ist für Dezember 2017 vorgesehen. Die geplante Bauzeit beträgt 17 Monate.

Auf dem Grundstück an der Gottesbergstraße wird VIVAWEST ein viergeschossiges Laubenganghaus mit 12 Wohneinheiten und 817 Quadratmeter Wohnfläche bauen. Die Realisierung der Maßnahme erfolgt mit öffentlichen Mitteln. Sämtliche Wohnungen werden als barrierearme 2- und 3-Zimmer-Wohnungen konzipiert und komfortabel ausgestattet, inklusive Aufzugsanlage.  Der Beginn der Baumaßnahme ist für Frühjahr 2018 vorgesehen. Die geplante Bauzeit beträgt 17 Monate.

An der Schönwaldstraße entstehen sechs zweigeschossige attraktiv ausgestattete Einfamilienhäuser mit ausgebautem Dachgeschoss und einer Wohnfläche von 586 Quadratmetern. Darüber hinaus werden sechs Stellplätze gebaut. Die Häuser sind öffentlich gefördert. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Februar 2018 beginnen und 17 Monate andauern.

Darüber hinaus realisiert VIVAWEST aktuell im Bereich Am Bellwinkelhof/Brüggenfeld eine weitere Neubaumaßnahme, die ebenfalls zur Weiterentwicklung des Stadtteils beiträgt. Im dritten Bauabschnitt, der in diesem Herbst fertiggestellt wurde, sind 46 Wohneinheiten mit einer Gesamt-Wohnfläche von 3.130 Quadratmetern sowie die gleiche Anzahl an PKW-Stellplätzen entstanden. Zwei weitere Bauabschnitte umfassen insgesamt 64 Wohneinheiten und Stellplätze, deren Fertigstellung für Frühjahr 2019 geplant ist. Die Gesamtwohnfläche dieser Bauabschnitte beträgt 4.783 Quadratmeter.