Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

Login Kundenportal

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert? Hier registrieren.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

VIVAWEST feiert Abschluss der Modernisierung im Quartier Lütgenholz mit Nachbarschaftsfest

Gelsenkirchen/Dortmund, den 6. September 2019. Die VIVAWEST-Quartiersentwicklung in der Dortmunder Nordstadt hat einen ersten großen Meilenstein erreicht: Die Modernisierungsarbeiten am Lütgenholz sind abgeschlossen. Zeitgleich haben die ersten Arbeiten in der direkten Nachbarschaft begonnen. Aus diesem Anlass hat VIVAWEST heute auf dem neuen Boulevard Lütgenholz gemeinsam mit Mieterinnen und Mietern aus der Nordstadt ein stimmungsvolles Nachbarschaftsfest gefeiert.

06.09.2019

Modernisierte und künstlerisch gestaltete Fassaden mit Motiven, die die Stahl-Historie des Quartiers thematisieren, neu gestaltete Hauseingänge, Hausflure und Müllstandplätze, erstmals angebaute, großzügige Vorstellbalkone sowie eine umfassende Neugestaltung der Außenanlagen – der Siedlungsbereich Lütgenholz erstrahlt in neuem Glanz. Darüber hinaus sorgen Videogegensprechanlagen, ein speziell auf die Gegebenheiten vor Ort abgestimmtes Beleuchtungskonzept sowie Einbruchschutzmaßnahmen für mehr Sicherheit im Quartier.

Im direkten Anschluss an die Modernisierung am Lütgenholz erhalten die Gebäude in der Oesterholz- und Schlosserstraße ebenfalls durch Modernisierungsmaßnahmen ein neues Erscheinungsbild. Alle diese Vorhaben sind Teil einer groß angelegten Quartiersentwicklung im Bereich Borsigplatz West, von der in den kommenden Jahren insgesamt 830 Wohnungen profitieren werden. Sie umfasst sowohl bauliche Modernisierungsmaßnahmen unterschiedlichen Umfangs als auch eine Neugestaltung der Außenanlagen sowie eine nachbarschaftliche Belebung des Quartiers.

„Der Zeitpunkt für ein Quartiersfest war ideal. Man kann am Lütgenholz bereits eindrucksvoll erkennen, wie ein umfassendes Modernisierungskonzept eine Adresse aufwerten kann“, sagte Haluk Serhat, Generalbevollmächtigter von VIVAWEST. „Auch wenn wir uns bei jeder Modernisierungsmaßnahme darum bemühen, den Mietern so wenig Unannehmlichkeiten wie möglich zu bereiten, lassen sich gewisse Beeinträchtigungen leider nie gänzlich vermeiden. Daher möchten wir uns mit dem heutigen Fest bei unseren Mieterinnen und Mietern für ihre Geduld bedanken und uns mit ihnen gemeinsam über das tolle Ergebnis freuen“, sagte Serhat.

Im Rahmen des Nachbarschaftsfestes gab es an zahlreichen Verpflegungsständen für die Bewohnerinnen und Bewohner die Gelegenheit, sich kennenzulernen und Kontakte zu pflegen. Zudem wurden bereits erste Ideen für eine nachbarschaftliche Belebung des Quartiers gesammelt und konkretisiert. So sind in diesem Zusammenhang beispielsweise ein Urban-Gardening-Treff, die Haltung von Honigbienen oder ein Workshop zur Vermeidung von Müll geplant. Für ein vielfältiges und internationales Speisen- und Getränkeangebot war gesorgt.

Kinder und Jugendliche konnten ihr Fahrgeschick bei einem Fahrradparcours unter Beweis stellen, den die Verkehrswacht aufgebaut hatte. Darüber hinaus gehörten Kinderschminken, eine Hüpfburg und eine Torwand zum Rahmenprogramm für die jüngsten Mieter.

Neben Verzehrgutscheinen für den Veranstaltungstag haben die Mieterinnen und Mieter als kleines Präsent eine Blumen-Samen-Mischung für die Bepflanzung ihrer neuen Balkone erhalten. „Wir würden uns freuen, wenn viele bunte Blumen auf den Balkonen das äußere Erscheinungsbild des Quartiersbereichs noch weiter aufwerten würden“, sagte Carsten Gröning, Leiter des VIVAWEST-Kundencenters Westfalen.

Der Quartiersbereich Lütgenholz umfasst 21 Gebäude mit 184 Wohnungen sowie weitläufige Außenanlagen. Seit 2017 hat VIVAWEST rund 6,5 Millionen Euro in die Modernisierung der Bestandsgebäude und des Wohnumfeldes investiert. Der Bereich Schlosser- und Oesterholzstraße umfasst 21 Gebäude mit 181 Wohnungen. Hier wird VIVAWEST rund 10 Millionen Euro in die Modernisierung investieren. Das Unternehmen plant, in den kommenden Jahren im Quartier Borsigplatz West sukzessive weitere Wohnungsbestände zu modernisieren.

Haluk Serhat, Generalbevollmächtigter VIVAWEST, Andreas Kaczmarek, VIVAWEST-Quartiersmeister Lütgenholz, Maurizio Lindemann, VIVAWEST-Quartiersentwickler, und Carsten Gröning, Leiter VIVAWEST-Kundencenter Westfalen in Dortmund (v.l.)