Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

VIVAWEST Kundenportal

Ihr Persönlicher 24-Stunden-Service

Profitieren Sie von vielen nützlichen Funktionen und Vorteilen.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte
Referenzen

Die multimediale Wohnzukunft

Dabei ist keineswegs nur die reine digitale Grundausstattung von Wohnungen gemeint. Vielmehr eröffnen sich angesichts der wachsenden Nachfrage nach Multimedia-Produkten durchaus auch neue Leistungsanforderungen von Kunden, die Wohnungsunternehmen gemeinsam mit Anbietern der Telekommunikationsbranche bedienen sollten.

Beim Fernsehen der Zukunft sind das zeitversetzte Fernsehen, eine hohe Auflösung und fremdsprachige Angebote die Kriterien, die in einer GdW-Studie „Wohntrend Mediennutzung“ vorrangig von Mietern genannt wurden. Zur technischen Basisausstattung der Wohnung gehört für fast 90% der in der Studie befragten Haushalte ein Internetanschluss dazu. Bandbreitenpotenzial, Versorgungssicherheit und Bedienungsfreundlichkeit sind dabei die zentralen Anforderungen.

Umrüstung in über 100.000 Wohnungen

Vor diesem Hintergrund hat VIVAWEST bereits im Jahr 2013 begonnen, den Wohnungsbestand mit einem modernen multimedialen Angebot auszustatten. Der große Wohnungsanbieter in NRW versorgt seine Mieter nun mit zukunftsfähigem Analog-, Digital- und Pay-TV, mit Telefonie und Breitband-Internet. Um diesen Standard für mehr als 100.000 Wohnungen zu realisieren, wurde gemeinsam mit der konzerneigenen Dienstleistungstochter Marienfeld Multimedia als spezialisiertes Unternehmen der Kommunikationstechnik sowie Unitymedia als Versorger und Netzbetreiber die gegenwärtig leistungsfähigste Technik installiert. Erfahrung im Management von Großprojekten sowie technisches Fachwissen auf aktuellstem Stand waren bei diesem Mammutprojekt für alle beteiligten Partnern unabdingbar.

Besondere logistische Leistung

Zum Projektabschluss bedeutete dies in technischer Hinsicht den Aufbau von 580 neuen, sogenannten Übergabepunkten in den Quartieren. Für die Versorgung im öffentlichen Grund bis in die Liegenschaften (der sogenannten Netzebene 3) wurden mehr als 50 Kilometer Backbone-COAX-Glasfaserkabel neu verlegt. Der Ausbau der Netzebene 4 (die Versorgung im Gebäude) zählte in diesem Großprojekt rund 16.000 Strecken- und Hausverstärker sowie 105.000 neue Multimedia-Anschlussdosen.

Bis zu 200 Monteure wurden gleichzeitig koordiniert, 136.000 Mieteranschreiben erstellt, versandt und etliche tausend Datensätze abgeglichen. Über 16.000 Mieteranrufe wurden von der zentralen Kundenberatung der Vivawest Wohnen GmbH und dem Servicecenter von Marienfeld Multimedia entgegengenommen und beantwortet.

Die digitale Zukunft

Heute gibt es flächendeckend für alle technisch umrüstbaren VIVAWEST-Wohnungen neben dem klassischen Fernsehanschluss ein leistungsfähiges Internet (bis zu 400 Mbit/s) und Telefonie nach den neuesten Standards. Zur Grundversorgung, die bereits als Standardausstattung zur Wohnung gehört, zählen die Verfügbarkeit von bis zu 88 digitalen und analogen Fernseh- sowie rund 70 digitalen Rundfunkprogrammen, eines Basis-Internetzugangs und die kostenfreie Buchung eines internationalen Programmpakets nach Wahl. Darüber hinaus gibt es weitere Zusatzangebote, die heute bereits 30 Prozent der mit einem neuen Anschluss versorgten Mieter tatsächlich in Anspruch nehmen.

Installation in enger Absprache mit den Kunden

Umfang und Dauer der Arbeiten hingen vor allem von der schon vorhandenen Installation ab. Die Montage erfolgte grundsätzlich auf dem Weg, der für den Mieter mit den geringsten Umständen verbunden war. Arbeiten in den Wohnungen wurden daher größtenteils innerhalb eines Tages abgeschlossen. Sowohl die Mitarbeiter in den Kundencentern vor Ort als auch die telefonisch erreichbare zentrale Kundenberatung wurden ausführlich zu den Themen Multimedia-Ausstattung und Zusatzangebote geschult. Damit keine Frage offenblieb, begleiteten die Mitarbeiter von Marienfeld Multimedia sowohl die Mitarbeiterschulungen als auch die Mietersprechstunden. Sie gaben auch zu technischen Details kompetent Auskunft.

Ziel erreicht

Seit Mitte 2016 ist der VIVAWEST-Wohnungsbestand auf dem neuesten Stand der digitalen Technik. Über die aktuelle Multimedia-Versorgung hinaus sind weitere Entwicklungen von Multimedia-Anwendungen im Bestandsmanagement denkbar, etwa die Fernablesung von Verbrauchsdaten oder die Nutzung von Smart- Home-Technologien. Die Potenziale von Multimedia sind also vielfältig.