Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

Login Kundenportal

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert? Hier registrieren.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

Wir für die Region

Aus den VIVAWEST-Quartieren „inne Welt“ beim Familienfest der Ehrenamtlichen

Ohne die rund 300 ehrenamtlichen Helfer wären die VIVAWEST-Quartiere nicht das, was sie sind. Und um ihnen für ihr tolles Engagement zu danken, hat die Einladung des Wohnungsunternehmens zum „Familienfest der Ehrenamtlichen“ schon Tradition. Diesmal führte der jährliche gemeinsame Ausflug die „Ehrenamtsfamilie“ nach Bochum in das Varieté et cetera. Rund 270 Ehrenamtliche und Angehörige feierten hier gemeinsam und bestens gelaunt – so viele, wie noch nie. Und alle genossen die Show, das Essen und ein echtes „Wir-Gefühl“.

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen fuhr am Samstag, den 21. September ein Bus nach dem anderen aus den unterschiedlichsten Städten und VIVAWEST-Quartieren vor dem Varieté et cetera vor – und so fanden sich die „guten Geister“ von VIVAWEST in Begleitung von Familienangehörigen in Bochum ein. Fast niemand hatte trotz des schönen Wetters abgesagt – so einen Tag will man schließlich nicht verpassen. Und es waren dann auch rund 270 Gäste, die es sich nach feierlichem Sektempfang und erstem Plausch im plüschig, nostalgischen Theater an ihren Tischen gemütlich machten. Das Fest konnte beginnen.

Die Geschäftsführer der Vivawest Stiftung, Uwe Goemann und Dr. Stephan Schmidt, begrüßten die Gäste und bedankten sich auch im Namen der VIVAWEST-Geschäftsführung bei den Ehrenamtlichen für ihr Engagement. Sie, unsere Ehrenamtlichen, sind ein wesentlicher Baustein für eine gute Nachbarschaft in lebenswerten Quartieren und ein wichtiger Partner für uns“, sagte Uwe Goemann. „Die Vivawest Stiftung unterstützt und fördert das Ehrenamt bei VIVAWEST bereits seit 10 Jahren.  „Das Jubiläum macht mich richtig stolz, und ich freue mich darüber, dass wir schon so viele Jahre kulturelle und soziale Projekte unterstützen und das nachbarschaftliche Zusammenleben fördern. Wir möchten noch älter werden – und gerne wollen wir Sie auch in Zukunft bei Ihrer täglichen Arbeit weiter vor Ort unterstützen. Und wir möchten neue, zusätzliche Ehrenamtsprofile schaffen. Und heute wollen wir gemeinsam feiern“, führte Uwe Goemann weiter aus.

„Aussem Pott inne Welt“

So hob sich dann auch der Vorhang für die Varieté-Show „Aussem Pott inne Welt“, bei der „Walli“, Ruhrgebiets-Reinigungsfachkraft Nr. 1 alias Waltraud Ehlers, ihr Publikum mit an Bord eines imaginären Kreuzfahrtschiffes nahm. Da gab es nicht nur launig-deftige Sprüche über Gott, die Welt und die Ehe, sondern auch spontane und schlagfertige Wortwechsel mit den Zuschauern, von denen sich dann der eine oder andere plötzlich auf der Bühne wiederfand, um mit Puppen zu tanzen oder mit geschlossenen Augen Deck-Chairs aufzubauen. Das kam gut an. Genauso wie die abwechslungsreiche Performance, die von jungen Akrobaten aus aller Welt teils hoch über den Köpfen des gebannten Publikums gezeigt wurde. Von Puppenspiel, Jonglage und YoYo bis hin zu Handstandakrobatik, Double-Pole und eleganter Seilakrobatik. Da stockte den Anwesenden auch schon mal der Atem…

„War gut. War lecker. macht Spass.“

Zwischen den einzelnen Showteilen wurde vorzüglich am Tisch gespeist und getrunken – und die Ehrenamtlichen zeigten sich bestens gelaunt. Das Ganze brachte dann einer der von ihnen kurz und in schönster Ruhrgebiets-Manier nach der Show auf dem Punkt: „War gut. War lecker. Und hat richtig Spaß gemacht.“ Auch Uwe Goemann freute sich über den gelungenen Tag und die vielen zufriedenen, glücklichen Gesichter: „Alles hier war wirklich super. Die Show. Die Crew. Und dann natürlich diese „Ehrenamtsfamilie“ – die ist wirklich klasse!“

Über das „Wir-Gefühl“ in der „Ehrenamtsfamilie“ war auch Claudia Peter begeistert. Seit April 2019 ist sie offiziell VIVAWEST-Ehrenamtsbeauftragte und somit Ansprechpartnerin für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren oder überlegen, das zu tun. Eine Aufgabe, die ihr wie auch die langjährige Organisation der VIVAWEST-Ferienfreizeit, Freude bereitet. „Natürlich gilt es, auch jüngere Menschen, den Nachwuchs, für das Ehrenamt zu motivieren und zu begeistern. Ob als Nachbarschaftshelfer, Senioren- oder Spielplatzpaten.“ Hier freut sie sich über gute Kontakte aus den Ferienfreizeiten und will das Netzwerk weiter ausbauen. „VIVAWEST nimmt das Ehrenamt sehr ernst“, sagt Claudia Peter. „Der Zusammenhalt und das nachbarschaftliche Miteinander sind uns wichtig. Das sieht man ja auch daran, wie die Leute an einem Tag wie heute miteinander umgehen. Eben das Gefühl von: Wir ziehen alle an einem Strang.“

10 Jahre Vivawest Stiftung

Seit 10 Jahren bündelt die gemeinnützige Vivawest Stiftung das gesellschaftliche Engagement von VIVAWEST. Mit der Unterstützung einer Vielzahl sozialer und kultureller Aktivitäten zur Förderung des nachbarschaftlichen Zusammenlebens, Projekten und Initiativen aus der Jugendarbeit und Integrationsförderung steht die Vivawest Stiftung für das VIVAWEST-Motto „Wohnen, wo das Herz schlägt.“ Im Jubiläumsjahr stellen wir in einer Serie bis zum Jahresende einige Projekte und Aktivitäten vor, die von der Stiftung unterstützt, gefördert und initiiert werden.

Weitere Themen

Meine vier Wände

Visitenkarte der Wohnung

Wir für die Region

VIVAWEST auf der EXPO REAL 2019