Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

Login Kundenportal

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert? Hier registrieren.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

Wir im Quartier

Neue E-Lastenräder für Bochum - BOGESTRA, VIVAWEST und sigo starten durch

Die Mieter in drei VIVAWEST-Quartieren in Bochum und Gelsenkirchen können sich über neue E-Lastenräder freuen: Das Verkehrsunternehmen BOGESTRA, der Wohnungsanbieter VIVAWEST und der Rad-Hersteller sigo haben heute das Pilotprojekt für nachhaltige Mobilität mit jeweils zwei Rädern an den drei Standorten gestartet.

Das Wetter scheint in diesen Tagen wie gemacht für den ersten Wocheneinkauf mit den neuen E-Lastenrädern, die die Partner BOGESTRA, VIVAWEST und sigo ab sofort zum Ausleihen anbieten. Platz genug bietet die geräumige Transportbox vor dem Lenker auf jeden Fall. Sie kann mit bis zu 60 Kilogramm beladen werden, um etwa Großeinkäufe zu transportieren oder Kinder zur Kita zu bringen und abzuholen.
 
Zu finden sind jeweils zwei E-Lastenräder in den VIVAWEST-Quartieren Hermannshöhe in Bochum sowie Schloss Horst und Buer-Süd-West in Gelsenkirchen. 
 
„Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Partnern mit diesem Pilotprojekt einen Beitrag zum Klimaschutz in unserem Quartier zu leisten. Insgesamt profitieren über 500 unserer Mieter in Bochum und Gelsenkirchen von diesem neuen kostengünstigen und umweltfreundlichen Mobilitätsangebot“, sagt Carsten Gröning, Leiter des VIVAWEST-Kundencenters Westfalen.
 
Weitere Stationen werden zeitnah durch die BOGESTRA und sigo in Abstimmung mit weiteren Wohnungsunternehmen folgen. Die reinen Lastenradstationen werden immer mit zwei Rädern bestückt sein, die induktiv in der Station geladen werden. Gewartet werden die 2,50 m langen und rund 75 cm breiten Räder von der BOGESTRA, den kontaktlosen Kundensupport übernimmt sigo. Für die Station wird kein Starkstromanschluss, sondern lediglich ein 230 Volt-Anschluss benötigt.

Ausleihvorgang

Ausgeliehen werden können die Räder mit Hilfe der sigo-App. Bei der ersten Anmeldung wird zunächst eine einmalige Registrierungsgebühr von 9,90 € berechnet, die erste halbe Stunde kostet 1,50 €, jede weitere halbe Stunde 1,00 €. VIVAWEST-Mietern wird die Registrierungsgebühr in Höhe von 9,90 € erlassen. Zudem erhalten VIVAWEST-Mieter ein Fahrtguthaben in Höhe von 5,- €.
Die Räder werden per QR-Code erkannt und über die App ent- und verriegelt. Nach Ende der Fahrt reicht es, das E-Lastenrad wieder in die Station zu stellen. Der Ausleihvorgang wird sofort beendet und der Ladevorgang gestartet.
 
Die E-Lastenräder sind eine Eigenentwicklung der Firma sigo und verfügen über modernste Technik, etwa kräftige 4-Kolben-Scheibenbremsen, eine stufenlose Enviolo-Nabenschaltung oder einen wartungsarmen Riemenantrieb. Sattel- und Lenkerhöhe kann jeder Nutzer nach Wunsch einstellen. Sie beschleunigen dank leistungsstarkem E-Bike Motor bis auf 25 km/h.

Reichweite

Der leistungsstarke Akku sorgt bei jeder Witterung und Temperatur dafür, dass der Motor mit ausreichend Energie versorgt ist. Je nach Beladung und Fahrweise können dadurch Strecken bis zu 40 Kilometer erreicht werden, bis das Rad wieder geladen werden muss. Wie weit die Fahrt genau gehen kann, hängt davon ab, wie voll das Rad beladen, wie hügelig die Strecke und wie hoch die Außentemperatur ist. 

Standorte/Stationen/Städte

Derzeit findet man sigo in 12 Städten an 15 Standorten.

Weitere Themen