Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

Login Kundenportal

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert? Hier registrieren.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

Wir für die Region

Sommer, Sonne und rasante Sprints: Die 2. Etappe der VIVAWEST Ruhrpott-Tour

Auch in diesem Jahr engagiert sich VIVAWEST für den Radsport in der Region: Bereits zum vierten Mal übernimmt das Wohnungsunternehmen das Titelsponsoring der Ruhrpott-Tour, die in drei Etappen durch Wohnquartiere von VIVAWEST in Duisburg, Recklinghausen und Gelsenkirchen führt. Vor vielen Radsportfans und begeisterten Mietern fand am Sonntag, den 21. Juli 2019 das zweite Etappenrennen im VIVAWEST-Quartier Neue Stadtgärten Recklinghausen statt.

Der Wettergott war diesmal dem Radsport wohlgesonnen: Nachdem das ursprünglich für den 19. Juni in Gelsenkirchen geplante zweite Rennen aufgrund einer Unwetterwarnung abgesagt worden war, stiegen die rund 200 Fahrer an diesem Sonntag bei sommerlichen Temperaturen und stabiler Wetterlage in die Pedale.

Wettkämpfe für alle Alters- und Leistungsklassen

Den Auftakt für den Renntag machten um 13 Uhr die Amateure und Senioren-Master über 45 Runden und eine Strecke von 54 Kilometern. Dieses Rennen konnte André Kahrger für sich entscheiden. Direkt im Anschluss wurde auf dem 1,1 Kilometer langen Rundkurs durch das VIVAWEST-Quartier die Offene Recklinghäuser Stadtmeisterschaft für Jedermann-Fahrer ausgetragen. Hier ging nach 30 Runden Jona Hoffmann als Sieger hervor. Ebenfalls vor dem Start des Hauptrennens konnten die kleinsten Fahrer auf Lauflernrädern über einen 150-Meter-Sprint auf der Zielgeraden erste Rennluft schnuppern. Die Lauflernräder waren eine Spende der Vivawest Stiftung an den Kinderschutzbund Recklinghausen. Bevor die Elite-Fahrer an den Start gingen, traten beim traditionellen Gästefahren noch Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Recklinghäuser Vereinen in die Pedale. Ab 16 Uhr fiel der Startschuss für das Hauptrennen über 72 Kilometer. Rund 100 Fahrer lieferten sich ein packendes Rennen, das Dario Rapps (RSC Kempten) für sich entscheiden konnte.

Leider kollidierte während des Hauptrennens ein Radfahrer mit einem Streckenposten. Beide mussten anschließend in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden, konnten aber glücklicherweise die Klinik mittlerweile wieder verlassen. Wir wünschen beiden Betroffenen eine gute und schnelle Genesung.

Rahmenprogramm für Groß und Klein

Auch abseits der Rennstrecke war einiges los: Neben Ballonkunst, Kinderschminken und Hüpfburg sorgten auch die „Waterballs“ dafür, dass bei den kleinen Besuchern keine Langeweile aufkam. Darüber hinaus waren die vielfältigen Verpflegungsstände ideale Treffpunkte für gute Gespräche unter Nachbarn oder Freunden. So verweilten viele Besucher bei DJ-Musik auch nach dem letzten Schlusssprint gerne an der Strecke und feierten ein stimmungsvolles Radsport- und Familienfest.

Finale der VIVAWEST Ruhrpott-Tour in Gelsenkirchen

Entschieden wird die VIVAWEST Ruhrpott-Tour dann am Sonntag, den 25. August. Aufgrund der Verlegung des zweiten Rennens wird das Finale in diesem Jahr erstmals in Gelsenkirchen ausgetragen. Neben spannenden sportlichen Wettkämpfen dürfen sich kleine und große Radsportfans auch beim letzten Etappenrennen auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen.

Weitere Informationen zur VIVAWEST Ruhrpott-Tour unter www.rpt-radrennen.de

Weitere Themen