Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

Login Kundenportal

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert? Hier registrieren.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

Meine vier Wände

Zurück in der Heimat – im VIVAWEST-Quartier in Recklinghausen

„Überschaubar und schön“ findet Petra Reich ihre Heimatstadt Recklinghausen. Vor vielen Jahren war sie der Liebe wegen nach Frankfurt gezogen, nun ist sie zurückgekehrt. Und hat sich ganz schnell wieder eingelebt.

Meinen Mietvertrag habe ich auf dem Mäuerchen in der Einfahrt unterschrieben. Ohne die Wohnung gesehen zu haben“, sagt Petra Reich. Sie lacht, wenn sie die Geschichte erzählt, wie sie von Frankfurt aus ihre neue Wohnung in Recklinghausen angemietet hat. Mit Unterstützung ihres Schwagers, der die Musterwohnungen besichtigte, und des engagierten Ansprechpartners bei VIVAWEST, der ihr per Telefon die Wohnung zusagte: „Das fand ich toll.“

Von Anfang an ein gutes Bauchgefühl

Nach dem Tod ihres Lebensgefährten beschloss Petra Reich, die auf einen Rollstuhl angewiesen ist, in ihre Heimat zurückzukehren. „Allein konnte ich nicht in unserem Haus bleiben, auf 200 Quadratmetern, mit den Treppen, mit zwei Hunden“, sagt sie. Das VIVAWEST-Neubauprojekt an der Görresstraße entdeckte sie im Internet. Von Anfang an hatte sie ein gutes Bauchgefühl: „Schon als ich den Grundriss hatte, fing ich an, zu schauen, welche Möbel ich wohin stellen will. Ich habe mir andere Wohnungen angesehen, aber es konnte keine mithalten.“

Wer sie besucht, versteht, warum: Bodentiefe Fenster lassen viel Licht in die Wohnung, Echtholzparkett sorgt für eine warme Atmosphäre, die große Wohnküche lädt zum Kochen und Beisammensitzen ein. Petra Reich hat die 68 Quadratmeter stilsicher mit einem Mix aus hellem Holz, Designstücken und Kunstwerken eingerichtet.

In bester Nachbarschaft

Nicht nur die Wohnung, auch die Hausgemeinschaft ist zum Wohlfühlen. „Der Herr von VIVAWEST hatte bei der Auswahl der Mieter ein unheimlich gutes Händchen“, sagt Petra Reich. „Wir rennen uns nicht gegenseitig die Tür ein, aber jeder kann beim anderen klingeln, alle sind hilfsbereit. Als ich einmal verreist war, bekam ich zum Beispiel jede Menge Nachrichten von meinen Nachbarn: ‚Petra, der Lift geht nicht. Wenn du zurückkommst, sag Bescheid, wir helfen dir.‘ Hilfe brauchte ich dann doch nicht, der Lift war schon repariert, als ich nach Hause kam.“

Typisch Ruhrgebiet

Die Anekdote ist typisch Ruhrgebiet: Hier ist man füreinander da. „Der Menschenschlag im Ruhrgebiet ist ein besonderer“, sagt Petra Reich. „Es gibt dieses Miteinander. Die Menschen wissen, dass sie gemeinsam stärker sind. Das kommt von unter Tage, dort musste man zusammenhalten und aufeinander aufpassen.“ Ganz so, wie es die Hausgemeinschaft an der Görresstraße auch tut.

Auf den Punkt gebracht

  1. An der Wohnung mag ich …
    … alles. Ich kam herein, und es war sofort meine Wohnung.  Das war ein Bauchgefühl.

  2. Meine Nachbarn …
    … sind mir wichtig. Wir verstehen uns alle. Die jungen Leute, wir älteren, es passt einfach.

  3. Bei mir ums Eck …
    … gibt’s Supermärkte, einen Bioladen, einen Metzger und sogar ein Geschäft für Hundebedarf.

Weitere Themen