Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

VIVAWEST Kundenportal

Ihr Persönlicher 24-Stunden-Service

Profitieren Sie von vielen nützlichen Funktionen und Vorteilen.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

Wassersparen leicht gemacht: So sparen Sie Trinkwasser und bares Geld

Sauberes Trinkwasser ist  im wahrsten Sinne des Wortes kostbares Gut. Bevor es in Ihrer Wohnung aus dem Hahn läuft, wird es im Wasserwerk aufwändig aufbereitet und nach dem Gebrauch im Klärwerk ebenso aufwändig wieder gereinigt. Dafür fallen pro Kubikmeter Wasser durchschnittliche Kosten von bis zu vier Euro an.

Jeder Einwohner in Deutschland verbraucht im Schnitt pro Tag 127 Liter Wasser – davon allein 46 Liter zum Duschen, zum Baden und für die Körperpflege sowie rund 35 Liter für die Toilettenspülung. Pro Jahr summiert sich der Verbrauch für einen Drei-Personen-Haushalt auf 140 Kubikmeter Wasser. Damit lässt sich ein Schwimmbecken füllen. Wir haben hier einige Tipps zusammengestellt, mit denen Sie ganz einfach den Trinkwasserverbrauch reduzieren und damit bares Geld sparen können.

Sparen auf Knopfdruck

Ein Toilettenspülkasten lässt bei normaler Spülung neun Liter Wasser durchrauschen, bei kurzer Spülung bis zu sechs Liter weniger. Durch die vermehrte Benutzung der Spartaste können Sie also die Spülwassermenge erheblich reduzieren. Mögliche Jahresersparnis im Drei-Personen-Haushalt: 11 Kubikmeter Wasser, das entspricht einem Gegenwert von ca. 44 Euro.

Zwischendurch den Hahn abdrehen

Zum Zähneputzen, Haare waschen oder Hände einseifen benötigen wir Wasser. Dabei muss der Wasserhahn nicht durchgängig laufen. Sie verbrauchen deutlich weniger Wasser, wenn Sie den Hahn erst zum Aus- bzw. Abspülen des Schaums wieder öffnen. Mögliche Jahres-Ersparnis im Drei-Personen-Haushalt: 5,5 Kubikmeter oder etwa 22 Euro.

Lieber duschen als baden

Duschen ist erfrischender, benötigt weniger Zeit und vor allem weniger Wasser als ein Vollbad. Wenn Sie häufiger duschen als baden, sparen Sie viel Frischwasser, vor allem, wenn Sie die Brause beim Einseifen abstellen. Mögliche Jahres-Ersparnis im Drei-Personen-Haushalt: 20 Kubikmeter oder ca. 80 Euro.

Regenwasser sammeln

Der durchschnittliche jährliche Verbrauch zur Gartenbewässerung liegt bei sieben Kubikmetern. Sammeln Sie daher Regenwasser in einer Regentonne, wenn Sie ein Gartengrundstück nutzen. Das kommt nicht nur Ihrem Geldbeutel, sondern auch Ihren Pflanzen zugute, die Regenwasser wesentlich besser vertragen als aufbereitetes Trinkwasser. Mögliche Jahres-Ersparnis: bis zu 28 Euro.

Wasserhahn richtig zudrehen

Achten Sie darauf, dass Ihre Wasserhähne richtig zugedreht sind. Tropft ein Hahn alle zwei Sekunden, gehen im Jahr rund 800 Liter Wasser verloren.

Defekte Wasserhähne schnellstmöglich reparieren

Ist ein Wasserhahn defekt, nehmen Sie bitte schnellstmöglich unseren Handwerkerdienst in Anspruch.

Regelmäßige Warmwasserentnahme ist wichtig

Wohnen Sie in einem Mehrfamilienhaus mit zentraler Warmwasserversorgung, ist bei allem lobenswerten Sparwillen jedoch auch die regelmäßige Entnahme von warmem Wasser an allen Stellen in der Wohnung wichtig. So verhindern Sie, dass sich Bakterien bilden.