Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

Login Kundenportal

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert? Hier registrieren.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

VIVAWEST unterstützt Bildungsprojekt der Amigonianer in der Feldmark

Gelsenkirchen, den 8.Juli 2021. Mit dem Bildungsprojekt „GEbildet – Hausaufgaben machen, Schule schaffen“ hilft der Amigonianer Soziale Werke e.V. in Gelsenkirchen-Feldmark Schülerinnen und Schülern aus benachteiligten Familien im Stadtteil dabei, Lerndefizite aus der Corona-Zeit auszugleichen. Die Vivawest Stiftung unterstützt diese Initiative mit 2.000 Euro.

08.07.2021

Wer es vor der Corona-Pandemie schon nicht ganz leicht in der Schule hatte, hat durch Distanz- und Wechselunterricht oft große Lerndefizite entwickelt. Hier setzt das Bildungsprojekt „Gebildet – Hausaufgaben machen, Schule schaffen“ des Amigonianer Soziale Werke e.V. an. „Unser Angebot richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-7, die aus Feldmark-Nord stammen und einer ergänzenden Hilfe zum erfolgreichen Besuch der Schule bedürfen“, sagt Katja Schrader, Standortleiterin der Amigonianer in Gelsenkirchen. Ziel des Projektes ist es, diesen Kindern durch eine gezielte, intensive Hausaufgabenbetreuung und Lernförderung, dabei zu helfen, den Schulalltag erfolgreich zu bewältigen.

„Die finanzielle Unterstützung der Vivawest Stiftung hilft uns bei der Realisierung des Projekts“, sagt Katja Schrader. „Insbesondere die Kinder hat der corona-bedingte Lockdown und die damit einhergehenden, erschwerten Lernbedingungen vor große Herausforderungen gestellt“, sagt Uwe Goemann, Geschäftsführer der Vivawest Stiftung. „Umso wichtiger und wertvoller sind Initiativen wie die der Amigonianer, die unsere Mieterkinder auf ihrem Bildungsweg begleiten und fördern. Dabei helfen wir gerne“, so Goemann.

Gestartet ist das Bildungsprojekt Mitte Mai. Die Hausaufgabenhilfe und Lernbetreuung findet seitdem immer von montags bis donnerstags in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im Jugendtreff der Amigonianer in Gelsenkirchen-Feldmark statt. Und auch in den Sommerferien bleiben die Amigonianer am Ball: In den ersten drei Ferienwochen arbeitet ein Team aus pädagogischen Fach- und Ergänzungskräften sowie Ehrenamtlichen jeden Vormittag ab 10 Uhr mit den Kindern den verpassten Lernstoff auf. An den Nachmittagen bleibt dann aber auch noch genügend Zeit für ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm mit Ausflügen und verschiedenen Spiel- und Bastelaktionen.