Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

Login Kundenportal

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert? Hier registrieren.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

VIVAWEST baut 113 Wohnungen in Mönchengladbach-Eicken

Gelsenkirchen/Mönchengladbach, den 28. November 2019. Modernes Wohnen in traditionsreicher Lage bietet VIVAWEST ab November 2021 in Mönchengladbach-Eicken. Auf dem über 10.000 Quadratmeter großen Areal der ehemaligen Textilfabrik Kurt Adam an der Schwogenstraße entstehen neun Mehrfamilienhäuser mit 113 freifinanzierten Wohnungen und eine Kindertagesstätte. Heute haben Claudia Goldenbeld, Sprecherin der VIVAWEST-Geschäftsführung, und Hans Wilhelm Reiners, Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, symbolisch den Grundstein gelegt.

28.11.2019

Die neun Mehrfamilienhäuser verfügen über zwei und vier Geschosse plus Staffelgeschoss. Das Angebot umfasst 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen mit Größen zwischen 42 und 133 Quadratmetern. Alle Wohnungen werden barrierearm und hochwertig ausgestattet sowie mit dem Aufzug zu erreichen sein. Zum Projekt gehören eine Tiefgarage mit 116 Stellplätzen sowie 13 weitere Außenstellplätze. Die Fertigstellung ist für Ende 2021 geplant.

„Wir sind überzeugt, hier die Wohnungen zu bauen, die den Ansprüchen unserer Kunden an ein zeitgemäßes, urbanes Wohnen entsprechen und die sehr gut ins Konzept der Stadt Mönchengladbach zur Erneuerung der Innenstadt passen. Singles, Paare und Familien aller Altersklassen werden sich hier wohlfühlen“, sagte Claudia Goldenbeld, Sprecherin der VIVAWEST-Geschäftsführung.

Der Standort in Eicken liegt in einem schönen Umfeld von gepflegten Häusern unter anderem aus den 1920er Jahren und ist nicht weit vom Stadtteilzentrum Eicken, der Innenstadt und dem beliebten Bökelberg entfernt. Zahlreiche Einrichtungen zur Deckung des täglichen Bedarfs und der Gesundheitsvorsorge sind somit fußläufig zu erreichen. Im Radius von rund 1,5 km sind zudem weitere Kindergärten sowie weiterführende Schulen und Grundschulen zu finden.

„Die Aktivitäten von VIVAWEST begrüße ich sehr. In nahezu allen Ballungsräumen und Metropolregionen wie Köln und Düsseldorf fehlt bezahlbarer Wohnraum. Mönchengladbach kann langfristig von diesem Trend profitieren, denn bei uns gibt es ein breites Angebot an Wohnflächen, die kurz-, mittel- und langfristig für eine strukturelle Entwicklung von Wohngebieten zur Verfügung stehen. Dazu trägt auch dieses Bauvorhaben bei. Die Kombination von Mehrfamilienhäusern und Kindertagesstätte entspricht vor allem den Bedürfnissen junger Familien“, sagte Hans Wilhelm Reiners, Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach.

Das Areal ist verkehrsgünstig angebunden. Über die nahegelegenen Haltestellen Schwogenstraße und Landgericht ist der Hauptbahnhof innerhalb von sieben Fahrminuten zu erreichen.

Aktuell bewirtschaftet VIVAWEST in Mönchengladbach 111 Wohnungen an der Schlossstraße und im Vituspark. Mit dem Projekt an der Schwogenstraße mit 113 Wohnungen sowie an der Bendhecker Straße, wo derzeit vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 55 freifinanzierten Wohnungen entstehen, wird VIVAWEST in zwei Jahren mit rund 280 Wohnungen in Mönchengladbach vertreten sein.

Von links: Hans Wilhelm Reiners, Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, Claudia Goldenbeld, Sprecherin der VIVAWEST-Geschäftsführung, Burkhard Schrammen, Geschäftsführer der Schrammen Architekten BDA