Hilfe für Mieter

Schäden melden, persönliche Daten ändern, Reparatur beauftragen? Lösen Sie Anliegen rund um Ihre Wohnung schnell und unkompliziert in unserem Kundenportal und finden Sie Servicekontakte in Ihrer Nähe.

VIVAWEST Kundenportal

Ihr Persönlicher 24-Stunden-Service

Profitieren Sie von vielen nützlichen Funktionen und Vorteilen.

Service-Kontakte

Bitte geben Sie hier einfach Ihre Anschrift ein, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen.

Einträge entfernen

Service-Kontakte

Klicken Sie hier, um Service-Kontakte in Ihrer Region zu erreichen:

Service-Kontakte

VIVAWEST erhält den DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft

Gelsenkirchen/Garmisch-Partenkirchen, den 7. Juni 2019. Unter dem Motto „Digitale Arbeitswelten“ haben die Aareon AG und das Fachmagazin „DW Die Wohnungswirtschaft“ den DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft 2019 verliehen. Im Rahmen des Aareon Kongress 2019 in Garmisch-Partenkirchen hat Axel Gedaschko, Präsident des Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. (GdW), als Schirmherr des Preises VIVAWEST für ihr Projekt „FREIRAUM“ ausgezeichnet.

07.06.2019

Bereits zum 16. Mal ging die Auszeichnung an Unternehmen, die besonders zeitgemäße und zukunftsfähige Projekte zur Bewältigung ihrer immobilienwirtschaftlichen und unternehmerischen Herausforderungen erarbeitet und umgesetzt haben. In diesem Jahr standen die digitalen Arbeitswelten im Mittelpunkt.

VIVAWEST hatte sich mit ihrem Projekt „FREIRAUM“ – Kreativräume VIVAWEST, das auf eine erfolgreiche digitale Transformation des Unternehmens abzielt, um den Preis beworben. Dabei überzeugte VIVAWEST laut der Jury mit einer schlüssigen Gesamtstrategie, bei der die Mitarbeiter im Zentrum des digitalen Kulturwandels stehen. Das Konzept bedient das diesjährige Thema des DW-Zukunftspreises „Digitale Arbeitswelten“ gleich in zweifacher Hinsicht, so die Juroren: Zum einen schaffte VIVAWEST durch die Gestaltung von Kreativräumen die räumlichen Voraussetzungen für agiles Arbeiten und eine Erhöhung der Innovationsfähigkeit im Konzern.

Zum anderen sorgt das Unternehmen für eine entsprechende Ausgestaltung der Arbeitsbedingungen, die viel Freiheit bieten und Kreativität fördern. In interdisziplinären und hierarchieübergreifenden Prozessen werden konkrete Lösungen für eine erfolgreiche digitale Transformation entwickelt und getestet.

„Die Weiterentwicklung unseres Unternehmens im Rahmen der digitalen Transformation ist für uns eine wichtige Aufgabe. Mit dem „FREIRAUM“ haben wir abseits des alltäglichen Arbeitsumfeldes einen Platz geschaffen, an dem unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer ganz besonderen Atmosphäre mit modernster Technik kreativ an den Zukunftsthemen von VIVAWEST arbeiten können“, sagt Claudia Goldenbeld, Sprecherin der Geschäftsführung von VIVAWEST.

In den zwei ehemaligen Büroetagen des Nordsternturms auf dem Gelände der Unternehmenszentrale in Gelsenkirchen hat VIVAWEST in spektakulärer Höhe mit einem weiten Blick über das Ruhrgebiet „FREIRAUM“ geschaffen: Kreativräume für kleinere und größere Gruppen, die dem Austausch, der Wissensvermittlung und Vernetzung dienen. Von kreativen Arbeitsgruppen, teambildenden Maßnahmen über konzeptionelles Arbeiten, Coaching und Mentoring bis hin zu persönlichen Gesprächen in entspannter Atmosphäre ist in den neuen Räumen alles möglich. Von modernster Technik, wie zum Beispiel Touchscreens, über Moderationsmaterial bis hin zum Knetgummi ist alles vorhanden, um kreativ an Zukunftsprojekten von VIVAWEST arbeiten zu können.